© D. Wloch/HR Laurensberg

Für die praktische Jagdausübung sind jagdliche Einrichtungen unabdingbar. Neben der richtigen Materialwahl spielen auch Fragen nach dem Wie und Wo eine entscheidende Rolle. Unsere Dozenten Markus Baltuttis und Daniel Wloch widmen sich genau diesen Fragen. Diese modulare Seminarreihe richtet sich nicht nur an erfahrene Jäger und vermittelt Ihnen neben der Konstruktion langlebiger und sicherer Kanzelböcke auch den Bau von Drückjagdböcken und Scherensitzen zum mobilen Einsatz.

Selbstverständlich ist eine Teilnahme auch ohne Vorkenntnisse und eigenes Werkzeug möglich. Auch ist ein Kettensägenschein für die Teilnahme nicht zwingend erforderlich, tatkräftige Mithilfe ist aber ausdrücklich erwünscht.
Lassen Sie sich von neuen Ideen und einer Vielzahl an Modellen für Kanzelbau, Kanzelfenster und – türen sowie den zur Verfügung stehenden Maschinen und Werkzeugen für Ihre eigene jagdliche Praxis inspirieren.

Jede Modulreihe ist auf eine Teilnehmerzahl von 20 Personen beschränkt. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen. Die Teilnahmegebühr beträgt je Modul 50,–€ und beinhaltet selbstverständlich Softdrinks und Köstlichkeiten vom Grill zur Mittagszeit.

Im Anschluss an das Seminar können die fertig konstruierten, jagdlichen Einrichtungen nach vorheriger Voranmeldung zum Selbstkostenpreis erworben werden.

Inhalte:

Teil 1

Gesetze und Vorschriften:

  • Landesjagdgesetz. Landesbauordnung, etc.
  • Unfallverhütungsvorschriften


Allgemeine Hinweise

  • Holzauswahl
  • Holzverbinder
  • Holzschutz
  • Bodenanker, Fundament, Strandsicherheit
  • Gestaltung Aufstieg/Leiter


Holzpilze

Standortwahl

Praktische Umsetzung und Konstruktion eines fertigen Kanzelbocks in traditioneller Bauweise mit Rund- und Schnittholz (siehe Foto)

  • Umgang mit manuellem Schäleisen
  • Umgang mit maschineller Schäler
  • Konstruktionsanleitung
  • Vorstellung unterschiedlicher Maschinen und Werkzeuge
  • Vorstellung Modellansichten für (Kanzelkonstruktion mit Mehrschichtplatten, Kanzelfenster, Kanzeltüre)

Voraussetzung für die Teilnahme

  • Angebot nur für Mitglieder der KJS Aachen Stand und Land e.V.
  • Praktischer Umgang mit Kettensägen nur mit gültigem Kettensägenschein und persönlicher Schutzausrüstung möglich
  • Praktisches Mitwirken erwünscht, Voraussetzung ist ausreichende Arbeitssicherheitskleidung (Schuhe, Handschuhe)
  • 50 EUR Seminargebühr (inkl. Verpflegung)

Details zur Veranstaltung

Die Veranstaltung findet von 10 bis 17 Uhr statt mit einer 30minütigen Grillpause.
Veranstaltungsort ist in der Aachener Soers.
Parkplätze sind vorhanden.


Bei Anmeldung erhalten Sie weitere Informationen zum Veranstaltungsort

hier Anmelden